KNX NEWS

16 DE AGOSTO DE 2021

ISE SMART CONNECT Remote Access: Jetzt mit KNX Secure und VPN-Server
Noticia


Mit dem jüngsten Update der Firmware auf Version 6.1 erhalten die SMART CONNECT Remote Access Bausteine die KNX Secure Technik und erlauben bei Bedarf den Zugang zum entfernten Netzwerk über VPN. Hierdurch kann nicht nur auf die KNX-Anlage, sondern auch auf nahezu alle anderen Netzwerkfunktionen verschlüsselt zugegriffen werden.


Entdecken Sie auch die anderen Vorteile:

1. Fernwartung von überall

Noch nie war es so sicher und trotzdem einfach, sich mit einem KNX-System aus der Ferne zu verbinden. Teure „Hausbesuche“ Ihres Systemintegrator gehören der Vergangenheit an. Änderungswünsche und Fernwartung können einfach und von überall auf der Welt durchgeführt werden – selbst wenn’s mal schnell gehen muss.


2. Wichtige Mitteilungen auf dem Smartphone

Möchten Sie wissen, ob zu Hause alles in Ordnung ist? Lassen Sie es sich von Ihrem Haus mitteilen. Wenn z.B. der Rauchmelder anschlägt oder es an der Tür geklingelt wird, Sie erhalten eine Info. Sie können wählen, ob Sie per Anruf, Textnachricht oder E-Mail informiert werden. Auch Bilder einer IP-Kamera oder Werte aus dem KNX-System können Sie sich schicken lassen.


3. Fernzugriff auf Ihre Visualisierung

Der Fernzugriff auf eine web-basierte Visualisierung ist ebenfalls problemlos möglich.


4. VPN-Server

Durch das neue VPN-Feature agiert der Remote Access Baustein als VPN-Server und Sie erhalten sicheren Fernzugriff auf im Prinzip alle dahinter liegenden Anwendungen im entfernten Netzwerk, wie z.B. die KNX-Anlage und andere Systeme. Dadurch entfallen komplizierte Einrichtungen im Router für die Fernwartung komplett.


5. Sicherheit

Durch einfachen Tastendruck entscheiden Sie selbst durch das integrierte Zugriffs- und Benutzermanagement, wer Zugriff auf Ihr Netzwerk erhält. Die verschlüsselte Übertragung schützt vor neugierigen Augen.


6. Kein Zugriff von extern?

Wenn Sie keinen Zugriff auf Ihre externe IP-Adresse haben (z.B. LTE oder UMTS), ist das auch kein Problem. Der Baustein bietet die Lösung; Auspacken, Anschließen, Anmelden…fertig.

Der SMART CONNECT Remote Access verbindet sich mit dem lokalen Netzwerk und baut danach eine mit digitaler Signatur gesicherte und verschlüsselte Verbindung zum Portalserver (www.securedeviceaccess.net) auf.

Mit einer Netzwerkverbindung erhalten Sie auf nahezu alle Geräte im Netzwerk Zugriff. Der Zugriff erfolgt entweder direkt über das SDA Portal oder über eine SDA Client Software (Windows).

Der Portalserver steht in Deutschland und ist nach den Dataschutzgrundverordnung und allen anderen gesetzlichen Vorgaben gesichert.

Wenn Sie bereits ein Remote Access Baustein im Einsatz haben (ab Auslieferungszustand V4.0), können Sie diesen mit dem integrierten Update Tool auf die neuste Firmware aktualisieren und erhalten volle KNX Secure Funktionalität .
MERKMALE:


  • Sicherer Fernzugriff zur Programmierung mit der ETS5 und jünger

  • Fernwartung/-zugriff über VPN

  • Sicherer Fernzugriff auf web-basierte Visualisierungen (HTML)

  • Sicherer Fernzugriff auf GIRA X1 und GIRA HomeServer

  • Sicherer Fernzugriff auf Geräte wie IP-Kameras, Router, Drucker und weitere Netzwerkgeräte

  • Sichere Datenübertragung durch Verschlüsselung

  • KNX Secure Unterstützung ab Firmware Version 6.1 oder höher

  • Praktische Datenaufzeichnung mit integriertem Datenlogger (microSD-Karte benötigt)

  • Datum- und Uhrzeit-Server für KNX

  • Einfaches Handling unabhängig der Internetanbieter und Router

  • Optimierte KNX/IP Kommunikation zur Nutzung über mobile Daten oder andere langsame Verbindungen

  • Integriertes IP-Gateway mit bis zu drei Tunnelverbindungen (ETS oder Gruppenmonitor)

  • Zugriffs- und Nutzermanagement; auch über KNX-Objekte steuerbar

  • Unterstützt bis zu 50 Benachrichtigungen über E-Mail, SMS2, Sprachnachricht oder IFTTT

  • Die Auslösung der Benachrichtigungen können individuell parametriert werden (Filter, Bedingung, Hysterese)

  • Integrierter 2-Port Switch (RJ45-Buchsen)

  • 2GByte Datenvolumen pro Monat stehen zur Verfügung

  • Portalserver in Deutschland

  • Erweiterungen über Firmware

linkedin share button